Sommerlager 2017

Bilder vom Sola 2017

Tagesberichte des Sommerlagers 2017

Samstag 15.7.2017

Hallo Miteinander

 

 

 

Nach dem wir uns von unseren Familien und Bekannten verabschiedet haben, flog unser Car ohne Unterbruch und Zwischenfälle direkt nach Schottland. Kurz darauf konnten wir unsere Zimmer beziehen. Diese sind eher klein, dafür aber herzig.

 

Und dann gab es, das von den einen schon sehnsüchtigst erwartete Mittagessen. Es war sehr lecker.

 

Dann ging es ran an den Lageraufbau. Wir stellten wie fast immer die gleichen Bauten auf. Und zwar Sauna, Pool, Hollywoodschaukel, Lagerradio aufbauen und die Zimmerschilder gestalten. Die Kids hatten viel Freude an den Bauten. Wir können stolz sein was wir in diesen 2 Stunden alles geleistet haben. Nun können wir diese aus vollen Zügen geniessen. Als Belohnung gab es ein Glace gesponsert von den Eltern unseres Geburtstagskind Rahel.

 

Schon bald einmal gab es dann Znacht. Wir assen eine vorzügliche Älplermagarone. Nachdem Essen wurden noch die Lagerregeln festgelegt.

 

Um 20.00 Uhr erwarteten wir hohen Besuch von der Queen. Diese hatte aber sehr viel Verspätung. Wir wurden langsam ungeduldig. Auf einmal kam sie dann… aber leider in Begleitung der VS (Volksschutz). Diese verfolgen das Ziel alle Regierungspersonen der Länder umzubringen, damit sie die ganze Weltmacht an sich reissen und somit eine für sie bessere Welt schaffen können.

 

Wir wurden aus unserem Lagerhaus gejagt und blieben dann bis um 22.00 Uhr draussen auf unserem Parkplatz. Dort sangen wir, assen Schoggibanane und schmiedeten einen Plan aus, wie wir wieder in unser Lagerhaus gelangen könnten. Wir schlichen dann durch das Fenster in den Aufenthaltsraum, wo wir dann auf eine ruhige Nacht hofften.

 

Um 1.30 weckte uns dann aber die ISA (diese sind Lieb). Sie hatten sie VS vertrieben, finden aber die Queen nicht. Mit unserer Hilfe ging es dann aber sehr schnell bis wir sie im Lagerhaus ganz geschockt wieder fanden. Sie musste ins Spital und wurde von der ISA begleitet. Wir räumten dann die Sauordnung auf, die die VS hinterliess und  gingen dann verdient ins richtige Bett.

 

En schöne Tag us Unteriberg

 

 

 

D Jubla Eschenz

 

Sonntag 17.7.17

Am zweiten Tag landeten wir erfolgreich in Russland. Nach dem Sonntagsfrühstück folgten zuallererst die Gruppenstunden. Crazy Frogs trugen lustige Schlammschlachten im ortsnahen Bach aus, Diamonds begaben auf eine abenteuerliche Schatzsuche und die Teddybären machten eine Laser-Schnitzeljagt. Zum Zmittag genossen wir köstliche Fleischvögel mit Härdöpfelstock und Rüebli und nachdem die Ämtlis erledigt waren, trafen wir uns zum Foto-OL wieder. Die Gruppen gaben Vollgas und absolvierten den OL erfolgreich und schnell. So konnte man sogleich das Dorf Unteriberg etwas näher kennenlernen. Dank des Tempos konnten wir den Pool und die Sauna einweihen. Ebenfalls spielten wir lustige Gesellschaftsspiele. Um 17:30 reiste Pater Raphael an und hielt mit uns einen tollen und erlebnisreichen Gottesdienst auf der grossen Terrasse. Erneut genossen wir einen Znacht und sahen uns danach den Film «Oben» im Gemeinschaftsraum an. Dieser war sehr lustig und unterhaltsam, was für gute Abendstimmung sorgte. Auch dieser tolle Tag ging wie im Flug vorbei und wir fielen nach dem Film müde ins Bett. Gute Nacht!

 

Montag 17.7.17

 

Wir starteten den Tag mit einem leckeren Zmorge um 7 Uhr.

 Danach wurden die Kinder auf die grosse oder kleine Wanderung aufgeteilt.

 Voller Motivation gingen Alle mit gepacktem Rucksack los.

 

Auf der kleinen Wanderung liefen wir im Ganzen 18 Kilometer.

Das Wetter war angenehm warm da ein kleiner Wind wehte.  Doch Bergauf kamen wir alle ein wenig ins Schwitzen.

Den Ausblick auf den Sihlsee genossen wir in vollen Zügen mit einer Pause.

 

Als wir oben am Berg ankamen liefen wir dem Bach nach hinunter zur Bushaltestelle und durften mit diesem Bus dann auch nach Hause zurück ins Lagerhaus fahren.

 

Den Kleinen Kindern hat die Wanderung gut gefallen obwohl sie am Schluss sehr müde waren.

 

Auf der grossen Wanderung liefen wir  im Ganzen 24 Kilometer  6 Kilometer mehr als die kleineren von  uns. Auch den Grösseren hat es Spass gemacht, obwohl es eine mehr oder weniger grosse Herausforderung war.

 

Am Abend assen wir Spaghetti die sehr fein waren wie immer.

 

Später liessen wir uns von den Leitern verwöhnen am Beautyabend.

 

Die einen lackierten ihre Fingernägel, andere liessen sich eine Gesichtsmaske auftragen.

 

Es gab sehr viele umfangreiche Posten und es war für jeden was dabei.

 

Nach einem anstrengenden Tag fallen alle erschöpft ihn ihr Bett und lassen den Abend mit quatschen ausklingen.

 

Das Team von Jungwacht Blauring Eschenz

 

Dienstag, 18.7.17

 

 

Um 9:00 Uhr begann das Geländespiel beim Lagerhaus. Die Kinder entdeckten die tote Queen im Aufenthaltsraum.  Die ISA half den Kindern den Standort der VS zu finden. Trotz der Aufforderung der VS sich ihnen nicht zu nähern, zögerte sie nicht, einen Schritt näher zu treten darauf zückte ein VS-Mitglied seine Pistole und schoss der Leiterin in den Oberarm. Danach zog er sich zu den andern zurück. Die Teilnehmer kehrten dann mit der angeschossenen Leiterin zum Lagerhaus zurück, um sie zu verarzten. Als die Kinder am Spielen waren, fanden sie plötzlich einen Brief von der VS, sie sollen möglichst schnell ohne Leiter zu einem bestimmten Ort kommen. Sie verhandelten mit der VS, dass sie ihr Hab und Gut gegen den Präsidenten von Südafrika zu tauschen. Danach kehrten alle zusammen ins Lagerhaus zurück und wurden dort schon zum Zmittag erwartet. Am Nachmittag haben wir verschiedene Volkstänze gelernt. Mit viel Hingabe haben die Kinder in der Hitze gemeinsam Volkstänze gelernt und getanzt. Darauf haben die Kinder ihre Rucksäcke gepackt und brachen zum Bachbett auf. Dort angekommen gab es verschiedene Posten, um den Umgang mit dem Feuer zu lernen. Sie haben gelernt wie man darauf kocht, wie man ein Feuer aufbaut, wie man bestimmte Sachen entsorgt, wie man Verbrennungen behandelt uns zuletzt eine Art Feuer zu spucken. Da das Wetter zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so gut war, mussten wir leider zum Lagerhaus zurückkehren. Wir teilten die Kinder in verschiedene Gruppen auf und bereiteten im Lagerhaus einen feinen Znacht zu. Nachdem es aufgehört hat zu regnen, machten wir ein Feuer in der Feuerschale und grillierten darauf Spiessli, Knoblibrot und Kartoffeln. Als alle satt waren, setzten wir uns in die Nähe des Feuers und sangen mit musikalischer Unterstützung von Rahel gemütlich ein paar Lieder. Zum Abschluss sangen die Leiter den Kindern ein Gute-Nacht-Lied.

 

 

Liebe Grüsse

 

Leiterteam Jubla Eschenz

Mittwoch, 19.7.17

Um 7:10 wurden die Kinder geweckt. Wir flogen über die Nacht von Südafrika nach China. Es war ein sehr angenehmer FlugJ.

 

Doch der Tag startete mit einem anstrengenden Morgenturnen und alle Kinder waren mega begeistert. Durch das Training führte uns natürlich unser Profisportler Fabian.

 

Danach gab es einen super feinen Zmorgä, von unserem tollen Küchenteam! Auch das Abwaschen und Abtischen gehört dazu. Das Wetter spielte wieder super mit.

 

Eingecremt und mit dem Sonnenhütchen ausgerüstet starteten wir die Olympiade. Mit den Stäbchen die Schokolade aus dem Mehl fischen, Nageln, Wassertransport und viele andere lässige Aktivitäten.

 

Zum Zmittag durften wir einen richtig feinen Burger geniessen! Mmmhhh!

 

Uuuih! Zum Glück haben wir kein Bild von dem Chaos in den Zimmern von den Kindern gemacht, die Leiter kontrollierten jedes Zimmer genau!

 

Um 14:30 ging es weiter mit dem Nachmittagsprogramm: Kartenkunde und Pioniertechnik!

 

Auch das gehört immer dazu, aber dafür verdienten die

 

Kinder sich einen  richtig feinen Znacht. Es gab Spätzli mit Geschnetzeltem.

 

Die Kinder trafen sich später im Esssaal, doch dann stürmte die VS rein. Sie wollten von uns den Präsidenten aus Amerika Donald Trump.

 

Leider musste nachher der Präsident  aus China von uns gehen. Die Kids wurden bedroht, dass wenn sie die Adresse von Trump nicht bringen würden, bekommen wir das Lagerhaus nicht mehr. Zum Glück kam die ISA und brachte Karten, um Hinweise für den Standort von Trump zu finden. Da wir in einer Flaschenpost die Adresse gefunden hatten, durften wir wieder ins Lagerhaus zurückkehren.

 

Es gab zum “Bettmümpfeli“ noch Schokocreme.

 

Die Kids gingen friedlich ins Bett und freuen sich schon auf Morgen...

 

 

 

Bis bald

 

PS: Geniesst noch die Zeit ohne Kinder! Hihihi!

 

 

 

Das Jungwacht und Blauring Team

 

Donnerstag 20.07.2017


 

Hello and welcome to our Day in the USA

 

Nach einem ruhigen Flug landeten wir in den USA. Nach dem Morgenessen begaben wir uns in sportlicher Kleidung zur Turnhalle. Dort spielten wir eine vereinfachte Form von Rugby und Basketball. Alle Kinder waren top motiviert und erbrachten kämpferische Leistungen. Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und trugen einen Wettkampf aus. Doch wer gewonnen hat erfahren wir erst Morgen.

 

Nach einer super leckeren Stärkung, nämlich Bami Goreng, mussten die Ämtchen erledigt werden. Auf Grund des unsicheren Wetters musste der Ausflug gestrichen werden, aber wir erlebten einen lustigen, schweisstreibenden und spannenden Nachmittag. Auch hier waren wir beim Sportplatz und haben zum einen in der Turnhalle verschiedene Völkarten und zum anderen draussen Fussball und Basketball gespielt. Als wir wieder beim Lagerhaus waren, wurde die Sauna sowie auch der Pool geöffnet.

 

Das Abendessen war wie immer einfach nur MEGA! Es gab Lasagne. Als Abschluss des heutigen Tages wurde ein Casino aufgebaut mit verschieden Spielen. Im Jubla Casino gab es Black Jack, Mikado, Roulette, Becherraten, Meierle und Ball werfen. Falls die Kinder kein Geld mehr hatten, konnten sie zur Bank und einerseits Aufgaben lösen wie z.B ein Lied vorsingen oder sich anmalen lassen. Anderseits konnten sie auch ihre eigenen Sachen verpfänden wie Schlafsack oder Kleidungsstücke oder sogar ihre Matratzen, welche sie am nächsten Tag zurückbekommen. Gegen Schluss öffnete die Bar und die Kinder konnten mit dem erspielten Geld verschiedenste Snacks kaufen.

 

Als die Bar ausverkauft war, begaben sich die Kinder in ihre Schlafgemächer und die Leiter sangen noch ein Gute-Nacht-Lied. Nun haben sich die Kinder ihren Schönheitsschlaf redlich verdient und traten ihre zweitletzte Reise an. Doch kommen wir dieses Mal auch ohne Komplikationen in das nächste Land? Das ist hier die Frage ;)

 

Euer Jungwacht Blauring Leiter

Freitag 21.7.17

Der Tag startete früh. Um halb zwei in der Nacht wurden die Kinder von der ISA geweckt.

 

Sie hofften auf unsere Hilfe, Donald Trump, den Präsidenten der USA, vor der VS zu retten.

 

In einem spannenden und actionreichen Wettkampf gewannen wir gegen die VS und konnten somit Donald Trump retten.

 

Die VS sagte, sie seien mit uns fertig, und werden nicht mehr wiederkommen.

 

Erleichtert genossen wir dann ein paar wenige Stunden im Bett.

 

Der Morgen startete mit dem Atelier.

 

Die Kinder konnten Drall knüpfen, Gipsmasken kreieren, Baströcke basteln und Lagersong schreiben.

 

Zum Mittagessen gab es Dürüm à die Küche zeigte wieder einmal vollen Einsatz.

 

Während des Nachmittages studierten die Teilnehmer für die bevorstehende Casting-Show eine Darbietung ein, packten ihre Koffer, bewiesen sich in Volkstänzen oder spielten Volleyball und Tischtennis.

 

Den letzten Lagerabend gestaltete sich mit dem Schlussabend. Nach dem durch die Leiter servierte Abendessen stand der Multy- Kulti Abend auf dem Programm. Nick Hartman führte durch den Abend.

 

Neben prominenten Gästen wie Shakira, Vladimir Putin oder Checkie Chan stellten die verschiedenen Gruppen ihre selbst einstudierten Vorführungen vor. Ob Comedy- Märchen, Modeshow, Akrobatik oder unterhaltsame Werbungen, der Lachfaktor blieb erhalten und die Stimmung war bombastisch.

 

Nach einem feinen Coupe war die Disko eröffnet. Wir tanzten was das Zeug hielt. Zur Stärkung standen Snacks und Drinks zur Verfügung.

 

Somit endete auch der letzte Abend und die Kinder gingen glücklich und zufrieden zu Bett.

 

 

 

Euer Jubla Eschenz Leiterteam